Herzlich Willkommen bei Ihrer Katzenwohlfühlbetreuung

Aufgrund meiner Schwangerschaft nehme ich bis voraussichtlich Juli 2016 keine weiteren Betreuungen an.

Bild: Diane Skörde Katzenbetreuung Verhaltensberatung

Ich bin Tiermedizinische Fachangestellte und habe täglich, sowohl beruflich als auch privat, mit den kleinen Raubtieren zu tun.

 

Jeden Tag sehe ich wie verschieden sich Katzen in einer neuen fremden, Umgebung verhalten - bei einigen siegt die Neugier über die Angst und sie wollen alles erkunden, doch der Großteil der kleinen Raubkatzen ist nicht über die neue Umgebung und die neuen Gerüche erfreut. Am liebsten wollen sie ihr wohlbekanntes Umfeld gar nicht erst verlassen.

Katzen sind sehr revierbezogene Tiere, die sich in ihrem Revier, wo sie jeden Winkel und Geruch kennen, am wohlsten fühlen.

Katzenbetreuung

Um der Katze den Stress einer Umgewöhnung in einer fremden Umgebung, z.B. Pension, die Tage oder gar Wochen dauern kann, zu ersparen und sie nicht aus ihrem gewohnten Umfeld zu reißen, ist es mir ein großes Anliegen Ihre Katze in den eigenen vier Wänden zu betreuen.

 

Die tägliche Betreuung beinhaltet, je nach Ihrem Wunsch ein oder zwei Besuche, bei denen ich mich intensiv mit Ihrer Katze beschäftige, sie füttere, die Katzentoilette säubere und gegebenenfalls Ihren Briefkasten leere und mich um Ihre Pflanzen kümmere.

Verhaltensberatung

Durch fehlendes oder mangelndes Wissen über das natürliche Verhalten der Katze entstehen häufig Missverständisse zwischen Besitzer und Katze. Eine Katze hat nicht viele Möglichkeiten uns mitzuteilen, dass sie sich unwohl fühlt, Angst oder Schmerzen hat.

 

Meist äußerst sie sich in dem sie unsauber wird oder anfängt zu markieren. Dies ist das am häufigsten vorgestellte Problem in der Praxis. Harnmarkieren ist bei der Katze ein normales Kommunikationsverhalten, welches jedoch auch häufig ein Ausdruck von Stress, Angst und Schmerzen sein kann.

 

Ebenso das Kratzen an Wänden, Möbeln oder anderen Gegenständen wo sie es nicht tun soll, macht sie nicht weil sie boshaft ist oder uns ärgern möchte. Vielmehr tut sie dies um ihr Revier zu markieren  oder uns darauf aufmerksam zu machen, dass die vorhandenen Kratzmöglichkeiten nicht ausreichend sind.